Rezension "Aurinja" von Sabine Niedermayer

Ich habe da mal wieder ein Buch für euch, was ich in einer Leserunde bei Lovelybooks begleitet habe. Diesmal mal etwas anderes, was man sonst eher weniger von mir kennt. Obwohl ich Fantasy mag, kommt es doch eher seltener vor, dass ich in der Sparte was lese. 

Als ich jedoch auf Lovelybooks die Leserunde zu dem Buch "Aurinja" gestoßen bin war mein Interesse sofort geweckt und zu meinem Glück galt ich zu den wenigen Auserwählten und bekam ein Exemplar mit persönlicher Widmung zu geschickt,


Taschenbuch: 312 Seiten
Verlag: Elvea Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN: 3945600812
Preis: 14,99€

Rezension:

Argon ist ein einfacher Bauer, der mit seiner Mutter zusammen lebt. Nach mehreren Umzügen fühlt sich Argon wohl in dem Dorf. Zudem war da auch noch Ismina, die Tochter des Oberhauptes, in die er verliebt war. Doch als normaler Bauernjunge brauchte er  sich keine Hoffnungen machen.
Aber an einem Tag ändert sich plötzlich Argons Leben. Seine Mutter verhielt sich immer merkwürdiger und nach einer Uneinigkeit trennen sich die Wege der Beiden. Doch das sollte nicht das schlimmste an dem Tag sein. Denn Ismina war ihm gefolgt und erzählte ihm, dass Seelenlose in das Dorf kamen und alle umgebracht hatten. Auch ihren Vater! Nun verstand Argon die Unruhe der Mutter und sie wollen ihr hinter her, aber sie kommen zu spät. Die Seelenlosen hatten sie mitgenommen. Ab da beginnt eine große Reise. Den beiden schließt sich Krieger aus Aurinja, der großen Stadt. Auf der Reise begeben sie sich auf große Gefahren und Argon findet heraus, das er nicht nur ein kleiner Bauernjunge ist und das die Mythen, die er kannte und anderen erzählte nicht nur Mythen waren. Denn er war zu etwas großem bestimmt!
Die Geschichte erinnert anfangs stark an "der Hobbit" oder ähnliches, aber das ändert sich nach und nach in der Geschichte. So das es wirklich eine eigene einzigartige Geschichte ist. Das einzige was mich gestört hatte, war das die Kapitel recht lang waren. Aber es gibt schlimmeres.
Das Cover ist atemberaubend schön. In der Buchhandlung ein absoluter Hingucker.
Es zeigt das Schloss von der Stadt Aurinja. Somit sehr passend gewählt.

Ich vergebe daher 4 von 5 Sternen für dieses Buch.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

prowin wellness

Rezension: "Erziehen ohne Auszurasten" von Sheila McCraith

ProWin Abend