Samstag, 7. Januar 2017

Rezension: Knochentanz von Sandra Dünschede

Hallo ihr Lieben,
ich melde mich hier gerade aus dem Krankenhaus. Hatte am Freitag Blutungen bekommen und musste nun zur Sicherheit im Krankenhaus bleiben. War nicht gerade das was ich wollte, aber was tut man nicht alles für die Gesundheit seines Ungeborenen. 
Der Vorteil dabei ist jedoch, dass ich sehr viel Zeit habe zum lesen. Dabei habe ich diesmal ins Klo gegriffen. Wer mein Blog etwas verfolgt hat, weiß das ich bereits einige Bücher von Sandra Dünschede gelesen habe. Dieses jedoch überzeugte mich nicht so. 


Taschenbuch
Seiten: 275
Verlag: Gmeiner Verlag 
Sprache: Deutsch
ISBN: 9783839217443
Preis: 11,99€



Rezension:
Diesmal ermittelt nicht Kommissar Thramsen im schönen Nordfriesland sonder Kommissar Peer Nielsen in Hamburg. In der Geschichte dreht es sich um Leichen. Leichen, die aus ihren Gräbern ausgebuddelt wurden und verschwinden. Kommissar Nielsen und sein Team haben zunächst große Schwierigkeiten, dem Geheimnis auf den Spuren zu kommen da es erst mal keine Hinweise gibt und sie nicht wissen, wo sie ansetzen sollen. Doch nach und nach kommen sie dem ganzen auf die Spur.

Ich war sehr enttäuscht. Die Romane rund um Kommissar Thramsen und sein Team waren echt spannend und gut geschrieben. Das kann ich hier nicht sagen. Ihr Schreibstil ist hier anders und irgendwie fehlte mir überwiegend die Spannung.  Ich würde mir vermutlich kein Buch mehr lesen rund um Kommissar Nielsen. 

Bewertung: 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Spiel "Crabz"

Ihr Lieben, heute möchte ich ein Knobelspiel von Huch & Friends vorstellen. Ein schönes Spiel für Strategen und die sich dafür hal...