Rezension: "Eine unbeliebte Frau" von Nele Neuhaus

Ich habe mal wieder ein Buch für euch mit. Diesmal ein Krimi. 
Ich kam auf die Autorin durch eine Userin aus einem Forum, die dieses Jahr bisher nur Bücher von ihre gelesen hatte. Das machte mich doch ein wenig neugierig, dass ich mir in unserer Bücherei doch glatt mal eins ihrer ersten Bücher gegriffen hatte. Zu meinen Glück, war es auch der erste Fall von Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff. 


Taschenbuch
Seiten: 384
Verlag: List
Sprache: Deutsch
ISBN: 3548608876
Preis: 10,99€


Rezension:
Ich muss sagen, ich kam erst etwas schwieriger in die Geschichte rein. Hatte schon befürchtet, dass es kein guter Krimi werden würde, aber immer mehr kam ich gut in die Geschichte rein und wurde immer spannender. 
Wie in jedem guten Krimi gehen die ersten Spekulationen schon recht früh los, wer denn der Mörder sein würde. 
Und Nele Neuhaus schafft es einem immer wieder an sich selbst zu zweifeln und immer wieder neue Kandidaten für den/die Täter ins Spiel zu bringen. Ich war jedoch froh am Ende, dass ich zumindest gar nicht so schlecht bin beim erraten des Täters. Wobei ich bei zwei Personen schwankte. Eine Person war dann am Ende zumindest so gut wie richtig.

Teilweise ist die Geschichte etwas lang gezogen, aber im großen und ganzen ein guter Krimi. Ich würde auf jeden Fall weitere Krimi´s von ihr lesen wollen. 
Die Hauptcharaktere sind mir zumindest sehr sympathisch.

Bewertung:






Kommentare

  1. Ich lese auch unheimlich gerne Bücher.. Leider komme ich kaum noch dazu.

    Interessante Vorstellung, danke!

    AntwortenLöschen
  2. Huhu.

    Ah, das Buch habe ich letzten auch gesehen in der Bibliothek.Klang schon recht interessant. Schöne Vorstellung deiner Seits. Alles liebe

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

prowin wellness

Rezension: "Erziehen ohne Auszurasten" von Sheila McCraith

ProWin Abend