Freitag, 19. Mai 2017

Buch "Ava" von Vera Kerick & Babynews

Ihr Lieben,

es war nun etwas ruhiger wieder hier, das lag daran, dass endlich unsere Tochter Lynn Ava Marie geboren ist und ich ein paar Tage im Krankenhaus bleiben musste. Ihr geht es prima, doch ich habe leider einen Dammriss 3. Grades zu gezogen, was das lange Sitzen erst einmal erschwert. 

Doch heute nehme ich mir die  Zeit um euch ein Buch vorzustellen, was ich vor der Geburt noch zu Ende gelesen hatte. Auf das Buch wurde ich durch Lovelybooks aufmerksam. Denn dazu gab es eine Leserunde, an die ich teilgenommen hatte. Mich sprach das Buch zunächst wegen dem Titel an, denn wie ihr ja bereits erfahren habt trägt unsere Tochter unter anderem den Namen Ava. So ein schöner Name, den mein Mann zunächst nicht wollte und ich mich mit dem Buch ein Stück Ava haben konnte. Doch zum Glück konnte ich mich durchsetzen. Wäre allerdings auch ohne glücklich gewesen. Denn ein Kind ist und bleibt das größte Glück. 

Ich hatte also doppelt Glück. Zu dem bekam ich eine persönliche Widmung von Vera Kerick. 
Darüber freut man sich als Leseratte natürlich besonders. 



Taschenbuch
Seiten: 186
Verlag: Tinte & Feder
Sprache: Deutsch
ISBN: 1477823875
Preis: 7,99€



Rezension: 

Die Bibliothekarin Ava lässt uns an ihrem Leben teil, was einige Höhen, aber vor allem Tiefen hat. Ihr Leben steht plötzlich Kopf, als sie sich auf die Suche nach ihrer Jugendliebe Peter macht. Doch mit der Suche häufigen sich neue Fragen und Enthüllungen. 

Meine Meinung:

Die Geschichte über Ava ist flüssig geschrieben und nimmt einen förmlich mit. Ich konnte mich gut in Ava hineinversetzen und mitfühlen. An Dramatik ist gespart wurden und lassen die Protagonisten so einiges erleben. Als Person ist sie sympathisch und man wünscht ihr einfach nur das große Glück. 

Da es nur 186 Seiten hat, ist es schnell gelesen und spricht für mehr. Eine Fortsetzung wäre machbar und würde ich sicherlich lesen.

Bewertung: 



Freitag, 5. Mai 2017

Buch "Oma dreht auf" von Janne Mommsen

So ihr Lieben,
die Schwangerschaft ist nun in ihrer Endphase und möchte euch noch schnell noch ein Buch vorstellen, was ich in der letzten Zeit gelesen habe. 
Da ich von zwei Bücher von Janne Mommsen zufrieden war, habe ich mir mal ein älteres Buch von ihm gekauft und gelesen. Ich muss sagen man merkt, dass er mit der Zeit immer besser geworden ist. 


Taschenbuch
Seiten: 224
Verlag Rowohlt
Sprache: Deutsch
ISBN: 3499258420
Preis: 8,99€



Rezension:

Oma Imke lebt in einer Senioren-WG. Für ihre Familie beruhigend, denn ihre Mitbewohner Ocke und Christa sollen ein Auge auf Imke werfen. Vor allem Christa wurde als ihre Aufpasserin erkoren. Doch nach einer Geburtstagsparty von Imke mit lecker Bowle, gerät einiges aus dem Ruder. 
Polizei-Einsätze, Liebe und einiges an Verwirrung geben der Geschichte ihre Basis. 

Meine Meinung:

Imke ist leider nicht mehr die fitteste, aber nicht auf dem Kopf gefallen. Trotz ihres hohen Alters hat sie einiges im Griff. Sie zeigt, dass auf Amrum andere Gesetze zählen und das die Familie sehr wichtig ist. Eine sympathische Frau.
Eine nette Geschichte auf dem schönen Amrum. Jedoch fehlt mir das gewisse Etwas in der Geschichte. Ließt sich auf jeden Fall locker flockig. Nettes Buch für zwischendurch. 
Aber Vorsicht! Es ist der 3. Teil einer 3. Reiher, die ich nicht vorher gelesen hatte. Vielleicht hätte ich ein anderen Blick auf dieses Buch dann gehabt.

Bewertung:



Buch "Warrior Cats - Feuer und Eis" von Erin Hunter Band 2/Staffel 1

Ihr lieben Buchfans.  Heute habe ich euch den 2. Teil von der 1. Staffel von Warrior Cats mit gebracht. Ich fand den ersten Teil ja scho...