Rezension - Nur mit deinen Augen

Ich durfte mal wieder an einer ganz tollen Lesung teilnehmen von Lovelybooks.
Diesmal eine ganz tolle Geschichte einer jungen Deutschen in Venedig.
Ein Buch von Valerie Bielen. 


  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: Aufbau Taschenbuch; Auflage: 1 (5. Dezember 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3746630827

Meine Rezension zu dem Buch:

Die 24 jährige Alice Breuer flieht aus ihrem tristen Leben in Berlin und macht sich auf in nach Venedig, die Stadt von der ihre verstorbene Mutter so geschwärmt hatte. Also hat sie einen Job als Au-pair gewählt, der ihr anfangs jedoch keine Zeit lässt die Schönheiten der Stadt zu entdecken. Doch irgendwann findet sie die perfekte Zeit dafür, nämlich mitten in der Nacht. 
Somit schleicht Alice sich Nachts aus dem Haus um in völliger Ruhe zu erkunden. Wie sie schnell bemerkte, nutzt noch ein weiterer Mensch die nächtliche Ruhe. So lernt sie nach und nach den blinden Tobia Manin kennen. Ein Mann mit vielen Rätseln, die sie nach und nach auf der Spur kommt. 
In der Geschichte begleitetet man Alice bei ihrer großen Aufgabe als Au-pair bei der Familie Scarpa, eine Familie der höheren Kreisen und stehts unterwegs, und dann sind wir natürlich dabei, wenn Alice Tobia´s Geheimnis auf die Spur kommt, die selbst für ihn eine Überraschung birgt. 
Eine Geschichte voller Spannung, die nie abbricht und natürlich auch was fürs Herz. Geht ja auch nicht anders in so einer tollen Stadt.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

prowin wellness

Rezension: "Erziehen ohne Auszurasten" von Sheila McCraith

ProWin Abend