Freitag, 28. Dezember 2018

Buch "From Spring to Winter - London in Love" von C.M. Hafen

Guten Abend nochmal,

ich hätte da noch eine romantischen Roman von C.M. Hafen namens "From Spring to Winter - London in Love". Das Buch kam mal wieder über eine Leserunde  in meinen Bestand. Ist das nicht ein schönes Cover? Mir gefällt es sehr und es ist wirklich passend.

´

Taschenbuch
Seiten: 412
Verlag: O´Connell Press
Sprache: Deutsch
ISBN: 3945227682
Preis: 13,99€



Rezension:

Die junge anstrebende Architektin London fängt einen neuen Job in einem Architektenbüro in London/England an. Die Stadt die ihr den Namen gab. Dort kann sie beruflich nicht nur Erfahrungen sammeln sondern auch einen großen Abstand zu ihren Ex-Freund Albert halten und ihren Vater besser kennenlernen. Perfekte Gründe.
Eigentlich möchte sie sich auch nur darauf beschränken, wenn da nicht der nette Arbeitskollege Scott wäre. 

Meine Meinung:

Ich brauchte zwar einen Augenblick um in die Geschichte rein zu kommen, aber das ging dann doch recht schnell, dass ich den Faden aufgegriffen hatte und sehr gut der Geschichte folgen konnte. Das ist natürlich auch zu verdanken, dass die Protagonisten so liebreizend sind und es wirklich gut geschrieben ist. Man taucht auch so schön in die Stadt ein, die so schön immer wieder im Buch auftauchen. Da ich selber mal in London war, kam mir das ein oder andere auch bekannt vor und hat mich etwas zurück versetzt, als ich dort war.
Besonders die Hauptperson London hat bei mir einen Platz im Herzen gewonnen. 

Anmerkung zum Buch: Die Autorin arbeitet mir Fußnoten (war für mich eine Premiere war). Als ich mich dran gewöhnt hatte fand ich es sogar gar nicht so schlecht.

Bewertung:




[Kostenlose Werbung]

Donnerstag, 27. Dezember 2018

1.2.3...und schon ist Weihnachten vorbei

Ihr Lieben,

Tage lang bereitet man sich auf Weihnachten vor. Die Wohnung wird geschmückt, Geschenke besorgt, das Essen geplant und auch besorgt und dann sind die Tage endlich da. Die Familie ist beisammen, die Geschenke werden aufgerissen und das Essen vertilgt. Drei Tage voller Freude, beisammen sein und gutem Essen. Und dann? Ist alles plötzlich schon wieder vorbei. Erinnern tun uns noch die Deko und der Berg Müll an die Tage und natürlich die Geschenke.

Ich liebe die Weihnachtszeit, die einfach viel zu schnell vorbei ist. Bevor in den nächsten Tagen wieder die Deko in den Kisten verschwindet möchte ich noch daran teilhaben, wie es teilweise hier aussieht. Eigentlich wollte ich heute den Baum abschmücken, aber irgendwie kann ich mich noch nicht von ihm trennen.





Dieses Jahr hatte ich auch noch meinen persönlichen Engel. Meine Tochter war ein Lucia Mädchen. Sie durfte die Mädchen (die mit ihr sangen) anführen und trug stolz den Kerzenkranz auf ihrem Kopf. Sie hat mich damit sehr stolz gemacht. Das macht sie ja so oder so schon. Sie ist nämlich ein sehr tolles Mädchen.


Donnerstag, 6. Dezember 2018

Buch "Winterhochzeit" von Elin Hilderbrand

Ihr Lieben da draußen,

ich will euch ja nicht nerven oder langweilen, aber auch diesmal habe ich ein Weihnachtsbuch für euch mitgebracht. Ich habe bereits letztes Jahr den 2 Teil der Bücher gelesen und heute habe ich den 3. Teil der Reihe fertig gelesen. Nur in 4 Tagen habe ich es gelesen, weil es einfach so locker und leicht geschrieben ist. Weiteres darüber in der Rezi. 

Kennt ihr die "Winter-Street-Reihe" von Elin Hilderbrand? 
Wenn nicht, solltet ihr unbedingt mal rein lesen.


Taschenbuch
Seiten: 304
Verlag: Goldmann
Sprache: Deutsch
ISBN: 9783442486540
Preis: 10€




Rezension:

In der Familie geht es wieder Rund. Ava muss sich in der Liebe für den richtigen Weg entscheiden, Kevin dagegen hat sich schon längst entschieden für eine Frau, die er endlich Heiraten möchte, Patrick kommt endlich aus dem Gefängnis raus und die größte Frage überhaupt ist, wird Bart endlich in Afghanistan gefunden und kann Heim?  Heim nach Nantucket ins Winter Street Inn, was der Familienoberhaupt Kelley führt und zu Weihnachten alle seine Kinder und mehr zusammen scharrt. Doch Ereignisse überschatten das Leben der Quinns. Werden sie es überstehen?

Meine Meinung:

Wieder einmal wird die Geschichte von Kapitel zu Kapitel aus verschiedenen Sichten der Familienmitglieder geschrieben. Ich brauchte mal wieder etwas um da rein zu finden durch den ständigen Wechsel, aber da die Geschichte so gut geschrieben ist ging das sehr rasch.
Die Familie Quinn zeigt sich besonders von einer sehr herzlichen Seite, so das man glatt auch ein Teil der Familie sein möchte. Jedes Kind hat so seine eigene Hürde im Leben zu meistern und schaffen es auch auf ihre Art und Weise. 

Ein wirklich schöner Weihnachtsroman mit viel Herz,
Ich empfehle jedoch mit dem ersten Teil an zu fangen um so richtig in der Geschichte drin zu sein, dann ein Teil des Buches dreht sich auch um die Vergangenheit, die in den davorrigen Bücher behandelt wurde. 

Bewertung:


Samstag, 1. Dezember 2018

Buch "Der Winter der Wunder" von Debbie MacComber

Ihr Lieben,

heute ist der 1. Dezember. Während sich die Kinder über ihr erstes Türchen gefreut haben, ich übrigens auch 😉, habe ich für euch ein Weihnachtsbuch für euch. 
Es kam vor einiger Zeit zu mit wieder einmal über eine Leserunde bei Lovelybooks. 
Vielen Dank an MIRA Taschenbuchverlag für das Buch.
Ließt einfach meine Rezension, dann wisst ihr, wie ich das Buch gefunden habe.


Taschenbuch
Seiten: 272
Verlag: MIRA Taschenbuch
Sprache: Deutsch
ISBN: 3956498585
Preis: 9,99€





Rezension:

Katherine liebt Weihnachten mit allem drum und dran. Sie freut sich schon drauf Weihnachten mit ihrer Schwester Zelda und den beiden Nichten. Alles könnte so schön sein, wenn da nicht dieser Psychologe Dr. Jeffries wäre, der ein Buch über freie Kindererziehung raus gebracht hat, was Zelda verinnerlicht und ihre Kindern weder einen Weihnachtsbaum aufstellen möchte sondern auch den Weihnachtsmann "begraben" will. Keine Märchen mehr. Das findet Katherine, genannt K.O. gar nicht schön und ist zunächst nicht gut auf den Kerl zu sprechen. Aber das soll sich ändern, als sie kennen lernt.


Meine Meinung:

Die Geschichte ist leicht geschrieben, was dazu führt, das man schnell durch die Geschichte kommt. Das ist zwar gut, jedoch geht auch viel Wärme in der Geschichte verloren, was in einer Weihnachtsgeschichte einfach hinein gehört. Teilweise ist es lustig geschrieben und für meinen Geschmack auch hier und dort echt übertrieben.
Ich war hin und her gerissen, was die Geschichte anging. Die Grundidee ist gut, die Umsetzung leider nicht so. Es hätte an manchen Stellen tiefer gehen können. Schade.

Bewertung:



Buch "Die Bücherinsel" von Janne Mommsen

Ihr Lieben, es ist Zeit für Urlaubslektüre und habe da was passendes für euch. Ich hatte wieder einmal das Glück gehabt an einer Leser...