Dienstag, 26. Februar 2019

Buch "Die Mitternachtsschule: Erste Stunde Geisterstunde" von Hendrik Lambertus

Heute möchte ich euch endlich das neueste Buch von Hendrik Lambertus vorstellen.
Es heißt "Die Mitternachtsschule - Erste Stunde Geisterkunde". Ein zauberhaftes Kinderbuch rund um das Thema anders sein als andere und das jeder so gut ist, wie er ist. In unser Haus kam es mal wieder über eine Leserunde, worüber wir sehr dankbar sind. 


Gebundene Ausgabe
Seiten: 160
Verlag: Ueberreuter
Sprache: Deutsch
ISBN: 3764151579
Preis: 12,95€



Rezension:

Milan ist gerade mit seinem Vater um gezogen und überall stehen noch die Kisten herum, als er einen Brief erhält. Angeblich von der neuen Schule. Aber es sind doch Ferien und warum soll er um Mitternacht da sein? Das verwirrt Milan sehr und hält es zunächst für einen Scherz. Jedoch ist seine Neugierde groß und begibt sich dorthin. 
Und tatsächlich scheint es seine richtigkeit zu haben. Doch scheinen seine neuen Mitschüler etwas seltsam zu sein. Teils schon gruselig. Irgendwas scheint da nicht richtig zu sein. Nur was hat das alles auf sich? 

Meine Meinung:

Meine Tochter (12 Jahre alt) und ich sind uns einig, dass die Geschichte mit einer herrlichen Leichtigkeit geschrieben und somit fliegt man nur so durch die Geschichte. Die Figuren sind alle auf ihre Art und Weise sehr interessant. Die Hauptperson Milan ist ein toller und mutiger Junge, der beweist, das man mit Vorurteilen meist falsch liegt. Es ist toll, das trotz der unterschiedlichen Charaktere alle mit einander gut auskommen können. Dies ist eine wichtige Botschaft auch Heut´zu Tage. 
Hendrik Lambertus hat es wieder geschafft uns zu verzaubern mit seinen fantastischen Geschichte und freuen uns auch weiterhin seine Geschichten zu lesen. Wir können ihn nur wärmstens weiter empfehlen.

Bewertung:



[kostenlose Werbung]

Montag, 25. Februar 2019

Buch "Kyra und das Volk der Jägerinnen" von Taya Gondar

Ich habe mal wieder ein ganz tolles für euch. Ein Lesbian Fantasy Roman "Kyra und das Volk der Jägrinnen" von Taya Gondar. Allein der Name Kyra war einer der Gründe, dass es meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen hatte. Aber auch das schöne Cover und natürlich auch der Klappentext konnte ich nicht widerstehen. Ich hatte somit Glück und durfte an der Leserunde bei Lovelybooks teilnehmen. 
Nachdem sich das vorige Buch ja eher so hin gezogen hat, kam ich hier sehr gut und flüssig durch. Bin happy es gelesen zu haben.



Taschenbuch
Seiten: 257
Verlag: Independently published
Sprache: Deutsch
ISBN: 978197323896
Preis: 11,90€



Rezension:

Kyra, die junge Priesterin, hat gerade ihr neues Amt von ihrer Mutter Alana übernommen, da kommt eine neue Herausforderung auf dem Stamm zu. Bisher dachten sie nämlich, sie wären der einzige Stamm nur mit Frauen. Doch als Fremde Frauen plötzlich auftauchen, die nicht einmal ihre Sprache sprechen, versuchen sie heraus zu finden, was die Frauen wollen und natürlich interessiert sie sich auch dafür, wie die Leben und welche Bräuche sie haben.

Meine Meinung:

Die Geschichte über die Frauenstämme ist sehr interessant und wenn man sie ließt fühlt man sich in die damalige Zeit hinein versetzten. Als Frau ist man mittendrin und kann ihr Verhalten sehr gut nach vollziehen. Man taucht völlig in die Geschichte hinein und hin und wieder möchte man bei den Sprachproblemen so gerne helfen. 
Ich bin auf jeden Fall voll begeistert von dem Buch und kann es kaum erwarten den 2. Teil davon zu lesen. Auf meiner Wunschliste steht er schon mal. Es sollte mehr solcher Bücher geben. Kann der Autorin nur loben und hoffe sie schreibt mehr solcher Bücher.

Bewertung:



[Kostenlose Werbung]

Dienstag, 19. Februar 2019

Buch "Wintersonnenmädchen" von Abigail Rook


Ihr Lieben,

man kann ja nicht immer Glück haben mit Rezensionsbüchern. Schon lange gab es kein Buch mehr, was mir nicht gefallen hatte, doch nun ist es soweit. Das Buch "Wintersonnenmädchen" von Abigail Rook hat mich nicht abgeholt. Dabei ist der Titel und die Beschreibung viel versprechend gewesen. 
Das Buch kam wieder über eine Leserunde auf Lovelybooks in unser Haus.


Taschenbuch
Seiten: 297
Verlag: Independently published
Sprache: Deutsch
ISBN: 1791883540
Preis: 9,99€



Rezension

Marja lebt auf einer kleinen Hallig. Da die Hallig sehr klein ist, hat sie dort auch nicht wirklich Freunde und flieht somit in Abenteuergeschichten, die sie in der Bücherei leiht und ließt.
Eines Tages trifft sie dort auf Kirka. Das Mädchen ist sehr geheimnisvoll, was Marja so an sie mag. Doch eines Tages scheint Kirka verschwunden zu sein und macht sich auf die Suche nach ihr und begibt sich auf ein großes Abenteuer. Doch ist immer alles so, wie es scheint?

Meine Meinung:

Die Grundidee der Geschichte ist toll, doch irgendwie hat mich die Umsetzung nie richtig abgeholt. Ich konnte mich nicht in die Protagonistin hineinversetzen und auch die Nebenfiguren waren für mich einfach nur Nebensächlich. Für mich zog sich somit die Geschichte einfach hin. Gefühlt schon lange nicht mehr so lange an einem Buch der Länge gebraucht zu lesen. Am besten gefiel mir Raven in dem Buch. Leider kam sie aber nicht lange darin vor.

Schade, hätte ich nicht erwartet.

Bewertung


Donnerstag, 31. Januar 2019

Buch "Mordet i orientekspressen" von Agatha Christie

Guten Morgen,

auch in diesem Jahr wollte ich wieder ein Buch auf dänisch lesen und dabei fiel mir der Krimi "Mord im Orientexpress" von Agatha Christie in die Hände. Ein alter Klassiker neu aufgezogen, dank der Verfilmung. Vielleicht lag es auch an Johnny Depp auf dem Cover. 😉 Ist aber auch ein Schnuckel dieser Mann. Aber das war tatsächlich nicht der Grund, weshalb ich das Buch mitgenommen hatte. Es sprach mich einfach an.


Taschenbuch
Seiten: 293
Verlag: Lindhardt og Ringhof
Sprache: Dänisch
ISBN: 9788711697603
Preis: 69,95 Kronen




Rezension:

Hercule Poirot, der berühmte Detektiv, befindet sich im Orientexpress, auf den Weg nach London, als unterwegs ein Mord passiert. Er wird gebeten den Mörder zu finden und er nimmt sich der Sache an. Zusammen mit einem griechischen Arzt, der zufällig auch mitreiste, und einen Mitarbeiter des Orientexpresses sammelt er Beweise um "den" Mörder auf die Schliche zu kommen. Gar nicht so einfach bei so vielen unterschiedlichen Personen aus so unterschiedlichen Ländern. 

Meine Meinung:

Mich hat das Buch sehr gut gefallen. Der Detektiv Poirot ist ein echt ein kluges Köpfchen und seine Denkweise ist wirklich genial. Ein wahrer Detektiv, der nichts aus dem Auge verliert und sich wirklich noch so unwichtig erscheinendes Gespräch merkt und somit der Lösung auf die Spur kommt. Die Geschichte hat mich gleich abgeholt und bis zum Ende durch getragen. Das hat man nicht so oft und habe die Geschichte wirklich genossen. Besonders das Ende habe ich nicht wirklich kommen sehen und das macht einen guten Krimi aus. 

Bewertung:



Montag, 21. Januar 2019

Amigo Gewinn!

Wie ich ja bereits berichtet habe, habe ich ein Jahresabo von Amigo Spiele gewonnen und in den letzten Tagen kam das erste Paket mit den Neuerscheinigungen im Frühjahr an. 

Das Paket bestand aus einem Brettspiel und 6 Kartenspielen. 

Saboteur - The Lost Mines
Hexe, Tier ... wer fehlt denn hier?
L.A.M.A.
Hochspannung
6 nimmt! (25 Jahre Jubiläumsausgabe)
Der kleine Rabe Socke - Zahlenraten
Der kleine Rabe Socke - Buchstabensuche


Bisher haben wir angetestet: 

Saboteur 
Hochspannung
L.A.M.A.
Hexe, Tiere ... wer fehlt denn hier? 

6 nimmt! steht als nächstes auf der Liste. 

L.A.M.A. hat uns bisher am meisten Spaß gebracht. Aber auch die anderen Spiele haben bei uns anklang gefunden. Die anderen werden natürlich auch noch getestet und jedes Spiel wird noch einmal allein vorgestellt. Darauf könnt ihr euch in den nächsten Monaten schon mal drauf freuen. Wir freuen uns auf jeden Fall schon darauf, sie noch weiter zu testen. 

Spielt ihr auch gerne Spiele noch auf diese Art und Weise?
Wir lieben Brettspiele und Co.! 

Lg Nicole



[Kostenlose Werbung]

Mittwoch, 2. Januar 2019

Buch "Dünenwinter und Lichterglanz" von Tanja Janz



Zur Weihnachtszeit habe ich mal wieder gewichtelt und habe mal wieder schöne Sachen erhalten. Im Fokus stand natürlich ein Buch. Ich bekam das Buch "Dünenwinter und Lichterglanz" von Tanja Janz, einen Niffler Anhänger, wo dran nun meine Schlüssel hängen, und einiges zum naschen. 
Über so ein schönes Päckchen kann man nun wirklich nicht meckern, oder? 
Für mich war es auf jeden Fall ein gelungenes Päckchen. 



Das Buch hatte ich zu Silvester angefangen und einfach so verschlungen. Eine wirklich schöne winterliche/weihnachtliche Geschichte zum entspannen. 


Taschenbuch
Seiten: 272
Verlag: MIRA Taschenbuch
Sprache: Deutsch
ISBN: 395498399
Preis: 9,99€




Rezension

Alida ist Moderatorin und Wohnexpertin und war glücklich in ihrem Job, bis die Nachricht kam, das ihre Sendung eingestampft wird, wegen zu wenig Einschaltquoten. Und wäre das nicht schon schlimm genug stirbt noch ihre geliebte Großmutter, genannt Nani. Da sie ja nun Arbeitslos war, machte sie sich gleich auf um ihre Eltern bei zu stehen und um das Haus zu räumen. Beim Räumen, fallen ihr alte Liebesbriefe ihrer Großmutter in der Hand, die aber nicht an ihren Opa gerichtet waren, sondern an einen Hans in St. Peter-Ording. Dem möchte sie auf den Grund gehen und macht sich auf ins entfernte St. Peter-Ording. 
Dort macht sie sich auf die Suche nach dem Hans und kommt dort zur Ruhe. Außerdem gibt es ihn ihrem Leben neue Wendungen.

Meine Meinung:

Es ist eine sehr schöne Geschichte im schönen verschneiten St. Peter-Ording. Die Geschichte ist gefüllt mir viel Warmherzigkeit, Glück und Unglück, Familie und alles schön weihnachtlich verpackt. Die Umgebung ist gut beschrieben und lässt einen träumen. Man bekommt einen guten Eindruck von St. Peter-Ording. Schade, dass es  hier oben einfach so selten Schnee zur Weihnachtszeit liegt. Die Warmherzigkeit der Menschen macht einen schön warm ums Herz. Ein wirklich schöner weihnachtlicher Roman zum chillen und runter kommen. Genau das richtige für die besinnliche Jahreszeit. Kann dieses Buch wärmstens empfehlen.

Bewertung:




Frohes neues Jahr!

Foto: Ich (Nicole), mit meinem Mann Kristian und unseren Kindern Kira, Marc Colin & Lynn Ava Marie.

Wir wünschen euch da draußen, allen ein frohes neues Jahr. Mögen  Gesundheit, Erfolg , Zufriedenheit und Liebe eure treuen Begleiter sein fürs neue Jahr sein. 
Habt ihr euch irgendwelche Ziele gesetzt? Ich persönlich nicht. Wenn ich was erreichen möchte, dann unabhängig vom Jahreswechsel. Das einzige was ich mir vorgenommen habe ist, hier etwas presenter zu sein. Mal schauen ob ich das schaffe. Ich bewundere ja die Blogger-Mütter, die wie ich auch arbeiten gehen, drei oder mehr Kinder haben und fast täglich neue Berichte schreiben. Wie schafft ihr das bloß nur? So viele Stunden hat mein Tag gar nicht. ;) 

Zum Ende des Jahres bekam ich noch eine ganz tolle Email. Und zwar habe ich ein Jahresabo von Amigo Spiele gewonnen und darf mich bald über Neuerscheinungen in meinen Haus freuen. Werde euch dann von den Spielen berichten. Ich kann es auf jeden Fall kaum erwarten. 

In der Familie stehen neue Herausforderungen an und bin gespannt, was uns das neue Jahr bringen wird und welche Hürden es zu bewältigen gibt. 

Freitag, 28. Dezember 2018

Buch "From Spring to Winter - London in Love" von C.M. Hafen

Guten Abend nochmal,

ich hätte da noch eine romantischen Roman von C.M. Hafen namens "From Spring to Winter - London in Love". Das Buch kam mal wieder über eine Leserunde  in meinen Bestand. Ist das nicht ein schönes Cover? Mir gefällt es sehr und es ist wirklich passend.

´

Taschenbuch
Seiten: 412
Verlag: O´Connell Press
Sprache: Deutsch
ISBN: 3945227682
Preis: 13,99€



Rezension:

Die junge anstrebende Architektin London fängt einen neuen Job in einem Architektenbüro in London/England an. Die Stadt die ihr den Namen gab. Dort kann sie beruflich nicht nur Erfahrungen sammeln sondern auch einen großen Abstand zu ihren Ex-Freund Albert halten und ihren Vater besser kennenlernen. Perfekte Gründe.
Eigentlich möchte sie sich auch nur darauf beschränken, wenn da nicht der nette Arbeitskollege Scott wäre. 

Meine Meinung:

Ich brauchte zwar einen Augenblick um in die Geschichte rein zu kommen, aber das ging dann doch recht schnell, dass ich den Faden aufgegriffen hatte und sehr gut der Geschichte folgen konnte. Das ist natürlich auch zu verdanken, dass die Protagonisten so liebreizend sind und es wirklich gut geschrieben ist. Man taucht auch so schön in die Stadt ein, die so schön immer wieder im Buch auftauchen. Da ich selber mal in London war, kam mir das ein oder andere auch bekannt vor und hat mich etwas zurück versetzt, als ich dort war.
Besonders die Hauptperson London hat bei mir einen Platz im Herzen gewonnen. 

Anmerkung zum Buch: Die Autorin arbeitet mir Fußnoten (war für mich eine Premiere war). Als ich mich dran gewöhnt hatte fand ich es sogar gar nicht so schlecht.

Bewertung:




[Kostenlose Werbung]

Buch "Die Mitternachtsschule: Erste Stunde Geisterstunde" von Hendrik Lambertus

Heute möchte ich euch endlich das neueste Buch von Hendrik Lambertus vorstellen. Es heißt "Die Mitternachtsschule - Erste Stunde Ge...