Freitag, 30. Dezember 2016

Rezension: Chaos unterm Mistelzweig von Marina Schuster

Ich muss euch sagen, dass ich momentan ständig lesen könnte. Wenn die Kinder nicht gerade Schulferien hätten, würde ich es wohl auch überwiegend tun. 
Zum Glück gibt es Zeiten, wo die Mäuse im Bett sind und man genügend Zeit hat zu lesen. Leider litt der Schlaf einiges darunter, aber das war es wärt.

In kurzer Zeit habe ich nun mein zweites geschenktes Buch "Chaos unterm Mistelzweig" von Marina Schuster verschlungen. 


Taschenbuch
Seiten: 268 Seiten
Verlag: CreateSpace 
Sprache: Deutsch
ISBN: 9781539926047
Preis: 8,55€



Rezension:
Als Teresa mal wieder mit ihrer Mutter telefonierte und ihr wieder in den Ohren hing, sie möge endlich mal einen Mann finden solle. Völlig im Effekt behauptete sie, sie wäre verlobt und nannte ausgerechnet den Namen ihres Chefs. Das diese Aussage noch einiges an Chaos anrichten wird, hätte sie nicht so schnell gedacht, aber als am nächsten Tag ihre Mutter dann auf der Arbeit vor ihr stand nimmt die gesamte Geschichte ihren Lauf und das Chaos wird immer größer.

Eine Geschichte zum mitleiden, mitfiebern und viel zu lachen. Natürlich spielt die Liebe eine große Rolle. Und die geliebte Familie. 
Ich persönlich kam etwas schwerer in die Geschichte anfangs rein, aber nach und nach wurde es immer besser und fesselnder. 

Gebe dem Buch 4 von 5 Punkten.

Kommentare:

  1. Huhu.

    Das Buch kannte ich bislang noch nicht. Das Cover gefällt mir. Aber ich glaube die Geschichte wäre nichts für mich ^^. Ist mir zu viel Romantik ;)

    Alles liebe

    AntwortenLöschen
  2. Ist eher mehr Chaos als Liebe. *lach*

    AntwortenLöschen

Buch "Celfie und die Unvollkommenen" von Boris Pfeiffer

Heute möchte ich euch das Buch "Celfie und die Unvollkommen" von Boris Pfeiffer vorstellen. Ein Buch, wie ein Märchen in der Neu...